Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an, greifen auf keine Datein zu und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein

Wettbewerb für Deponie-Nutzung: Jury tagt im März

Im Oktober 2020 lobten die Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH (WEV) und der ZAW den Wettbeweb "Landschaft im Wandel – einen Berg gestalten" aus. Gesucht wurden Ideen zur dauerhaften Gestaltung und Nachnutzung der Zentraldeponie Cröbern. Der Wettbewerb richtete sich an alle Bürgerinnen und Bürger sowie Angehörige von Vereinen, Bildungseinrichtungen oder sonstigen Institutionen, die Lust haben, die Entwicklung des Deponieberges Cröbern mitzugestalten. 

Bis zur Einreichungsfrist am 12. Dezember war eine Vielzahl an Beiträgen eingegangen. Diese weisen eine große Vielfalt auf: So sind Ideen aus den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege, Energie- und Ressourcengewinnung, Abfall- und Kreislaufwirtschaft ebenso dabei wie Vorschläge für Sport und Freizeit, Kunst und Kultur, Geschichte und Archäologie.

Die Jury zeichnet unter den eingegangenen Einreichungen einen oder mehrere Beiträge mit einem dotierten Preis aus. Als Preissumme stehen insgesamt bis zu 10.000 Euro zur Verfügung. Die Jurysitzung findet am 24.03.2021 statt.

Zurück